Abfindung

Das Arbeitsrecht kennt die Abfindung als Einmalzahlung zur Abgeltung – meist vertraglicher – Ansprüche.
Während Abfindungen sich in sämtlichen Dauerschuldverhältnissen finden, haben sie insbesondere in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten eine privilegierte Bedeutung:
Das Arbeitsrecht kennt die Abfindung als einmalige Geldzahlung eines Arbeitgebers, die aus Anlass der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses, häufig einer Kündigung,  geleistet wird.