Internationales Recht

Der Begriff Internationales Recht findet in erster Linie Verwendung auf dem Gebiet des Zivilrechts / Privatrechts. Man bezeichnet es dann als Internationales Privatrecht. Dieses behandelt die Rechtsnormen, die bei über ein Land hinausgreifenden Tatbeständen die anzuwendende Rechtsordnung bestimmen. Immer mehr gewinnen dabei die internationalen Staatsabkommen und –Verträge an Bedeutung, z. B. die Rom III Verordnung. Darin geregelt sind unter Anderem Tatbestände wie die Scheidung internationaler Ehen und das internationale Erbrecht.
Fragen zum Internationalen Recht drängen sich häufig auf, bei Unfällen im Ausland, Unfällen mit Auslandsbeteiligung, Scheidung von oder Trennung bei Ehen, die im Ausland geschlossen wurden, Wohnsitzverlagerung ins Ausland, Rechtswahl in Testamenten, Erwerb oder Verkauf von im Ausland belegenen Immobilien etc. .