Rechtsanwalt und Avvocato Stefan Heiermann - Verkehrsrecht

Verkehrsrecht

Verkehrsrecht, gleichbedeutend mit Straßenverkehrsrecht, ist ein Oberbegriff unter dem verschiedene Rechtsbereiche zusammengefasst werden können. Zu diesen zählen das Verkehrsordnungsrecht, das dem Bürger regelmäßig dann bekannt wird, wenn er gegen verkehrsrechtliche Vorschriften verstoßen hat, er sodann z. B. ein Verwarngeld oder Bußgeld zahlen soll oder ihm wenig später ein Anhörungsbogen oder ein Bußgeldbescheid zugehen. Verkehrsordnungswidrigkeiten, auch Bußgeldangelegenheiten genannt, werden regelmäßig mit Bußgeld oder Fahrverbot von einem bis drei Monaten sanktioniert, während im Verkehrsstrafrecht die schwerwiegenderen Fälle behandelt und deren Sanktionen normiert werden. Typische Fälle von Ordnungswidrigkeiten sind Geschwindigkeits- und Rotlichtverstöße während dem Strafrecht Delikte, wie das Unerlaubte Entfernen vom Unfallort (umgangssprachlich: Fahrerflucht, Unfallflucht) oder beispielsweise die Trunkenheitsfahrt zugeordnet sind. Verkehrsstraftaten können sowohl mit Geld- oder Haftstrafen als auch darüber hinaus mit der Entziehung der Fahrerlaubnis und dem Einzug des Führerscheins (Fahrverbot) belegt sein.